Der Bericht vom Schützenfest 2014

 

 

 

Der Bericht des Bataillons vom Vogel abholen

 

Beim Kränzen der Dritten waren sieben Königinnen und eine Prinzessin auf dem Hof Bröggelhoff, v.l.: E.Schäfer,M.Overthun,sitzend H.Heitfeld,T.Rupieper,Prinzessin I.Schwarz dahinter stehend B.Pühs,A.Rettkowski der erste Vorsitzende L.Grothus und rechts daneben U.Geldmann

 

Wir bedanken uns bei Bernd und Detlef für ein tolles Vogelschießen, sie hielten beide bis zum Schluß mit "drauf", leider fiel der Vogel bei ihnen nicht. Aber wir gratulieren Manfred zum linken Flügel und

natürlich auch dem neuen Königspaar Roland I. und Britta I. aus der 4. Kompanie

Nach dem der Krönungsball durch ein Unwetter, bei dem das Festzelt großen Schaden nahm, so plötzlich und abrupt endete, es gab Dank der rechtzeitigen Evakuierung des Zeltes keine Verletzten, kann man wohl behaupten so "stürmisch" hat noch keine Regentschaft in Waltrop begonnen.

 

 

Impressionen von der Vogelwiese

 

Abschlussbericht vom Schützenfest

 

 

Die ab diesem Jahr neu gestalltete Vogelwiese erwies sich als Erfolg, die Schützen und Besucher der Vogelwiese rückten wie geplant näher zusammen. Aber auch die abgeschaffte "Voll" Versorgung mit mit Essbarem vom Frühstück bis hin zum Kaffeetrinken, es blieb nur das gemeinsame Frühstück, war kein Nachteil denn so konnten die Frauen die sich sonst der Versorgung angenommen haben ganz entspannt das Vogelschiessen verfolgen.
Da wegen der Folgen des Unwetters die Dienstags übliche Tour des neuen Königspares durch die Kompanien ausfiel, trafen sich einige Schützenschwestern und Schützenbrüder stattdessen beim Hauptmann im Garten um ein gespendeden Fass Bier zu leeren. Dazu gab es Würstchen und Steaks vom Grill, danke Bettina und Bernd das wir dafür euren Garten nutzen durften. Hier ist anzumerken das die Tour des neuen Königspaares an einem noch nicht feststehenden Termin nachgeholt werden soll. Nachdem das Fass Warsteiner und einige Flaschen Korn geleert waren, gingen noch einige,

die ihren Durst noch nicht gestillt hatten ins Kompanielokal Bröggelhoff um den Abend ausklingen zu lassen. Dabei wurde wieder einmal versucht zu singen, aber wie bekannnt ist das nicht unser Ding. Von einigen Versuchen sind Tonaufnahmen vorhanden , die aber auf Wunsch der Sänger ( aus gutem Grund ) nicht veröffentlich werden sollen. Kleiner Tipp dazu," hekowa You Tube " da könnte eventuell ein Lied zu hören sein.......
Wie und wann das Abkränzen am Mittwoch endete kann der "Chronist" nicht berichten, da dazu mein "Arbeits" Tag zu früh endete, ich kann mir aber gut vorstellen das nachdem das Grün beseitigt die Fähnchen abgenommen, und der letzte angefallene Schmutz beseitigt war noch ein paar schöne Stunden bei Bröggelhoff, mit Bier, Korn und Pizzabrötchen angehängt wurden. Bedanken müssen wir uns bei allen Helferinnen und Helfern Spendern und Geschäftsleuten, die ihren Anteil dazu beigtragen haben das es ein so schönes aber auch unvergessliches Schützenfest wurde.

 

Nachtrag: Besuch vom Königspaar Roland I. und Britta I. 27.09.2014

Text?

So schnell kann es gehen, vor 111 Tagen noch der Sturmkönig und nun der Sonnenkönig. Dieses mal brachten Roland I. und Britta I. die Sonne mit. Gemeinsam mit ihrem Hofstaat und dem Batallionsvorstand besuchten sie bei schönstem Herbstwetter die III. und die V. Kompanie bei Bröggelhoff. Angeführt vom Schützenmusikkorps Brambauer pünktlich um 19:00 Uhr marschierten alle auf den Hof des Kompanielokals der III. Kompanie, um den wegen des Unwetters beim Schützenfest ausgefallen Antrittsbesuch nachzuholen. Die beiden Kompanien gestalteten den Empfang gemeinsam, und der war dementsprechend gut besucht, was übrigens die Besuchergruppe freute denn ihr wurde dadurch der Weg in den Osten Waltrops erspart. Nach der Begrüßung durch die beiden Kompanieführer Bernd Reers und Thomas Finke, Grußworten vom Vorsitzenden Ludger Grothus und dem König, anschließendem Austausch von Präsenten begann ein geselliger Abend. Bei dem einen oder anderen Glas Sekt und Bier lernte man sich so näher kennen. Es war Abendbrotzeit dadurch hatten die Männer am Grill, angeführt von Detlef Kühter, gut zu tun um alle satt zu bekommen. Und mit dem Schützenmusikkorps Brambauer, das sehr gut spielte, kam schon wieder ein wenig Schützenfeststimmung auf. Nach einer guten Stunde verabschiedete sich das Königspaar, es zogen dann alle weiter, denn die erste Kompanie wartete sie war das nächste Ziel. Was uns aber nicht daran hinderte gemeinsam den Abend auf dem Hof und als es kühler wurde in der Gaststätte ausklingen zu lassen. Hauptmann Bernd Reers überraschte alle als er einige Platten mit belegten Broten servierte, eine sehr gute Idee die auch dankend angenommen wurde. Einige Bilder vom Tag sind da zu sehen:

Horrido

 

 

 

Zurück zur Startseite